Fusion - Fusion von optischen und Radarsatellitendaten

Fusion von optischen und Radar-Satellitendaten, um witterungsunabhängig zeitkritische Anwendungen der regenerativen Landwirtschaft zu unterstützen.

© Spacenus GmbH

Projektdetails

Es wird eine Kombination von Optischen- und Radardaten zur Gewinnung aktueller Informationen über Stickstoffaufnahme und Trockenmasse von Kulturpflanzen verwendet. Dabei wird die Anfälligkeit von optischen Satelliten für Bewölkung umgangen. Die optischen Daten von Sentinel-1 und Radar Daten von Sentinel-2 aus dem Copernicus-Programm werden als Datengrundlage genutzt und über Deep-Learning-Methoden generiert.

Die Düngung landwirtschaftlicher Kulturen ist an einen kritischen Zeitraum von i. d. R. 2-Wochen gebunden. Außerhalb dieses Zeitraums vermindern sich Erträge, während Nitratauswaschungen und N2O-Emissionen zunehmen. Die konventionelle Bestimmung der Düngemengen (Pflanzenproben, Bodenproben) ist zeit- und kostenaufwendig. Die absolute (kg/ha) Düngeempfehlung durch Fernerkundung ist ein Novum, lediglich die Hemmnisse, welche durch Wolkendecken entstehen, stellen eine Hürde für die Praxis dar.

Spacenus ist ein Darmstädter Ag-Tech Start-Up-Unternehmen, das diverse Precision und Regenerative Farming Lösungen anbietet. Das Kerngeschäft ist die absolute (kg/ha) Düngeempfehlungen auf Grundlage von Satellitenbildern, welche eine vergleichbare Genauigkeit wie Stickstoffsensoren ermöglicht, die Kosten jedoch um ein Vielfaches reduziert.

Showroom

"Fusion" löst das Problem witterungsabhängiger Fernerkundungsmaßnahmen. Dadurch werden präzise Düngeempfehlungen zum benötigten kritischen Zeitpunkt ermöglicht. Die Optimierung der Düngemengenkalkulation durch "Fusion" birgt ein hohes ökonomisches Potenzial durch Düngemittel, Einsparung und Ertragssicherung. Die optimierten Düngemengen minimieren zusätzlich negative Effekte der Düngemittelapplikation auf die Umwelt.

Stimmen zum Projekt

The greatest barrier to dependable satellite remote sensing is cloud in satellite imagery. We must change this.

Riazuddin Kawsar CEO, Spacenus GmbH

Gefördert durch

  • digitales.hessen DISTR@L
Digitale Technologie
Digitaler ZwillingGeoinformatikKünstliche Intelligenz (KI / AI)
Anwendungsbereich
AgrarwirtschaftGreentechLandwirtschaft 4.0
Eingesetzte digitale Verfahren, Technik, Software und Methoden
regenerativen Landwirtschaftoptischen und Radar-SatellitendatenDüngungKI
Landkreis, kreisfreie Stadt
Darmstadt
Förderprogramm
Distr@l - Wachstumsphase (FL 4B)
Fördersumme
160.000,00 €
Förderzeitraum
1. Apr. 2023 - 31. Mär. 2025
Status
aktiv

Antragsteller

Spacenus GmbH

Marienburgstraße 27
64297 Darmstadt

Ansprechpartner

Herr Florian Fiedler